Gesprächstherapie im Vitalicum Frankfurt

Prof. Dr. med. habil. Volkmar Sigusch

Prof. Dr. med. habil. Volkmar Sigusch

Prof. Sigusch war von 1973 bis 2006 Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. Nach dem Studium der Medizin, Psychologie und Philosophie war er klinisch u. a. in den Fächern Innere Medizin, Gynäkologie, Kinderpsychiatrie sowie vor allem Erwachsenenpsychiatrie und Sexualforschung tätig. Als jüngster Medizinprofessor auf den ersten selbstständigen Lehrstuhl für Sexualwissenschaft berufen, entfaltete er national und international eine ungewöhnliche Wirkung.

Heute ist er einer der angesehensten Sexualmediziner der Welt. So gehörte er dem Nobelkommittén des Karolinska Institutet in Stockholm zur Vergabe des Medizin-Nobelpreises an, war einer der Gründer der International Academy of Sex Research (IASR), wurde von den führenden Fachblätter The Journal of Sex Research und Archives of Sexual Behavior als Co-editor für Europa berufen, von der Society for the Scientific Study of Sex, New York, zum Fellow und von der Harry Benjamin Gender Dysphoria Association zum Charter Member ernannt. Seine Abhandlung Die Mystifikation des Sexuellen ist in die Encyclopédie philosophique universelle der Presses Universitaires de France als ein Werk des Jahrhunderts aufgenommen worden.

Prof. Sigusch hat bisher über 500 wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht, darunter mehr als 30 Bücher. Sein Buch "Sexuelle Störungen und ihre Behandlung" (Thieme Verlag Stuttgart und New York) gilt als Standardwerk der Psycho- und Sexualtherapie. Es ist 2007 in erweiterter Auflage erschienen.

Wiederholt wurde Prof. Sigusch zum Ersten Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung gewählt. In Filmen über ihn und in der Presse wird er heute z.B. als "Doyen der deutschen Sexualwissenschaft" (Der Spiegel), als "brillanter Essayist" und als Begründer der "kritischen Sexualwissenschaft" (Süddeutsche Zeitung) oder als "Pionier der Sexualmedizin" (FAZ) bezeichnet. Sein 2005 erschienenes Buch "Neosexualitäten" (Campus-Verlag Frankfurt und New York) stand wochenlang auf den Sachbuch-Bestenlisten der großen Zeitungen.

Zu unserer Freude hat sich Prof. Sigusch nach seiner Emeritierung trotz verschiedener Angebote entschlossen, seine Erfahrungen im Vitalicum an Patienten weiterzugeben.

Fragen und Termine: Prof. Dr. Volkmar Sigusch